Silent Night
in Pullman City

-Weihnacht in Wildwest-

Eine Weihnachtsshow von Michael Winter Witzig und provokant - gefühlvoll und berührend.

Marlboro, Wolfman Sepp und Easymoney brauchen im Winter eine Attraktion für ihre bayrische Westernstadt. Eine gigantische Weihnachtsshow soll es sein, ganz amerikanisch, à la Hollywood ... nur wie? - Ein Krippenspiel in der Prärie ...?

Die kuriosesten Einfälle werden in die Tat umgesetzt:
Der Pizza-Bäcker Fuzzy bastelt an einem ferngesteuerten Tomahawk ...
Die Boutique-Besitzerin Sally schneidert an Tannen-Röckchen für den "lebenden Tannenbaum", eine Körperpyramide ...
Die Cheergirls üben ihren Auftritt für einen "Xmas-Rap" ...
Und im Saloon beginnen die Proben ...

Doch jeder hat seine eigene Auffassung von "Weihnacht in Wildwest". Und dann noch das "Zwischenmenschliche" ... Ein Chaos jagt das andere. Als dann auch noch Fuzzy's "schwebender Komet" in Flammen aufgeht, ist das Weihnachtsprojekt so gut wie gestorben.

Wie überraschend anders und wirkungsvoll präsentieren die Akteure dann im zweiten Teil ihre amerikanische Weihnachtsgeschichte ...

Zur Musik aus frühen Westernfilmen erzählen sie mit minimalem Aufwand - aber um so eindringlicher - von Mary und Joseph und ihrer Reise nach Phoenix, Arizona, von den drei Weisen, den Hirten und dem Verkündigungsengel ... bis schließlich doch und zwingend in einem gleißenden und funkensprühenden Finale über den Andächtigen an der Krippe und den tränenwischenden Zuschauern Hollywood zu seinem Recht kommt ...

Pressestimmen:
"Monty Pyton und Ludwig Thoma, Robert Redford und Morricone ... sie alle tragen ihre Hoffnungen dem Stern hinterher. Ein Weihnachts-Erlebnis, nicht nur für Westernfans!"
"Eine sehenswerte Inszenierung eines nicht gerade alltäglichen "Krippenspiels"."
"Eine Theatervision, die es in sich hat ...!"

"Silent Night" wurde zum Kult-Ereignis und 15 Jahre lang vor über 30.000 Besuchern in Pullman City aufgeführt!

Die CD mit dem zweiten Teil, der Weihnachtsgeschichte, gibt es für 9,90 EUR inkl. Porto hier!