König Ludwigs Tanten

Eine bayrische Hollywood-Komödie von Michael Winter

Eine total verrückte Familie, diese Meistersinger...

Die beiden liebenswerten Tanten Rosa und Emily haben es sich zur Aufgabe gemacht, alte und am Leben verzweifelte Menschen "Gott näher zu bringen". Sie helfen dabei mit etwas vergiftetem Holunderbeer-Wein nach.

Ihr Neffe Ludwig hält sich für den Märchenkönig, schmettert Wagner-Arien und gräbt im Keller den Starnberger See, in dem er ja schliesslich später ertrinken soll.

Sein Bruder Richard ist Theaterkritiker, ansonsten völlig normal, zumindest bis zu dem Moment, als er eine Leiche in der Fenstertruhe der Tanten entdeckt.

Und dann kommt auch noch Wilhelm zu Besuch, das schwarze Schaf der Familie. Er neigt zur Gewalttätigkeit und sieht aus wie Frankenstein. Im Gepäck hat er den Dr. Einstein, einen abgehalferten Gesichtschirurgen und Herrn Spinalzo, aber der ist leider tot ...

Richard Wagners Ouvertüren werden
wie Filmmusik eingesetzt. Sie sind sekundengenau auf die Spielhandlung  geschnitten und unterstützen die Stimmungen und Spannungspunkte
des Stückes!