Der Fegfeuer-Franze

Einakter von Michael Winter, nach einem Stück von Gerhard Loew

(Unser Einakter für Betriebsfeiern, Geburtstage und andere Festivitäten ... wir kommen auch zu Ihnen!)

Zwei ungleiche Brüder, der Suchtenzauner Alisi und der Franze, machen sich auf den Weg in die Stadt, um es an ihrem letzten Erdentag noch einmal "so richtig kracha z'lassen". Der Franze, der als Einsiedler im Wald lebt und die Sterne zu deuten weiss, hat nämlich herausgefunden, dass ein riesiger Komet unaufhaltsam auf die Erde zurast und sie zerstören wird.

Alisi, der Lebemann, nimmt seinen scheuen und weltfremden Bruder kurzerhand mit ins Bordell der Madame Huber, um den letzten Tag gebührend zu feiern: mit Champagner, vornehmem Essen und natürlich "leichtsinnigen Mädchen".

Doch das Etablissement ist geschlossen - die Mädchen haben Ferien. Nur Madame Huber selbst und ihre naive Küchenhilfe Sophie sind noch da.

Aber Alisi lässt nicht locker und der Franze verspürt "ein seltsames Rühren" und während der Komet weiter auf die Erde zurast, tut der"Russenschnaps" das Übrige ...


Turbulent - Chaotisch - Komisch