Dorfpassion
- Die Nibelungen -

Komödie von Gerhard Loew und Michael Winter

Die Gemeindekassen sind leer ... und dann noch die Steuerreform!

Aber der Wirt eines niederbayrischen Dorfes hat die rettende und ganz uneigennützige Idee: Passionsspiele! - "Wia bei de andern drunt" in Oberammergau!
Der Gemeinderat von Lapperting ist schnell überzeugt, denn mit Festspielen dieser Art läßt sich erfahrungsgemäß ein Haufen Geld verdienen.

Ob Kaiphas, Herodes oder Jesus ... die Besetzung ist kein Problem, denn jeder will dabei sein und sich ein Stück vom Kuchen abschneiden. Nur Marias gibt's zuviele ... alte und junge, schöne und weniger schöne ... und den Mistkerl Judas will partout keiner machen!

Doch im Wirtshaussaal beginnen die Proben ...

Da kommt die Hiob's-Botschaft in Form eines Zeitungsartikels: Die nahegelegene Stadt Passau plant ebenfalls Festspiele ... Nibelungen-Festspiele! Das Dorf ist in heller Aufregung: "Des war unser Idee!" - "De könna uns doch ned den Rahm obschöpfn!" - "Do redt koa Mensch mehr von uns ..." - "Gega an Siegfried hod doch a Jesus koa Chance!" ...

Es gibt nur ein's: Man muß ihnen zuvorkommen!

"Dornbuschröschenblümelein ...?" Slapstick ohne Ende!